Liebeskummer in Hamburg

Allein auf der Couch?

Wer kennt sie nicht? Diese Abende, an denen man „endlich mal nichts vorhat“:  Eigentlich WOLLEN wir den Abend allein zuhause verbringen, ein paar Dinge erledigen und entspannen, doch dann kommt sie unverhofft über uns: Die gute alte Sehnsucht!

Wie schön wäre es, wenn man die Welt nur ein paar Monate zurückdrehen könnte?! Nur für einen Abend. Einmal noch zusammen sein als wäre alles in Ordnung. Gemeinsam nichts tun, im Bett liegen, kuscheln, sich geborgen fühlen. Stattdessen starren wir apathisch an die Wand, senden ein paar whatsapp Hilferufe an die engsten Freundinnen und leiden. Kein TV oder netflix Programm stellt uns zufrieden, das Weinglas ist viel zu schnell leer und von der Schokolade ist uns schlecht. Will ich noch Chips?

Nein! Nichts hilft. Weder Tinder, Girlsclub oder Vodka wird uns heute retten. Wir sind an unserem Tiefpunkt angelangt. Wir wollen ihn zurück, den Idioten, egal was passiert ist. Die Masochistinnen unter uns sehen sich jetzt alte Fotos an! Natürlich nur die aus den glücklichen Zeiten!

STOP! Wo sind bei all diesen Erinnerungen eigentlich die negativen Seiten? Die „er nörgelt an mir rum“- Momente. Die „kann ich dir jetzt gerade nicht sagen, ich weiß noch nicht, was ICH heute machen werde“. Die Augenblicke, in denen er sich unbeobachtet fühlte, vor der Playstation hing, kurz 2 bis 5 Stunden noch was arbeiten musste oder nicht mit zur Familienfeier kommen kann, weil Fußball läuft!

Erinnert Ihr die Wurstfingerabdrücke in der sündhaft teuren Tagespflege, mit der er sich die Hände eingecremt hat? Seine Pflegebedürftigkeit als er krank war? Richtig krank, mit 36,8 Fieber, Kopf- und Gliederziepen und einem merkwürdig rauchigem Gefühl im Hals. Dabei hatte er am Abend zuvor kaum etwas getrunken, auf keinen Fall mehr als vier Gin Tonic und ein paar Bier.

Gab es abwertende Kommentare über Euren Einrichtungsstil, Eure Essgewohnheiten oder Beautyrituale? Oder hatte seine Metrosexualität Euer Badezimmer bereits erobert und er bemühte sich, sein vermeintliches Expertenwissen an Euch weiterzugeben? Gott, wie wir sein „Mansplaining“ doch vermissen – NOT!

In jeder Beziehung gibt es sie: Die Reizthemen. Holt sie raus!

  • Früh schlafen gehen? Do it!
  • Mehr Süßigkeiten? Her damit!
  • Schlabberpulli mit Jogginghose? Sweet!
  • Kein Bock auf Sport? No Need!
  • Schlimme Popsongs hören? Turn them on!

Es kommen wieder bessere Tage. Tage, an denen Ihr strahlen werdet: Mit der Jogginghose auf dem Laufband zu Beasty statt Backstreet Boys! Ihr seid großartig – no matter what!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.