Liebeskummer in Hamburg
Sorgensteine

Liebeskummer überwinden

Liebeskummer überwinden braucht Zeit. Kann man trotzdem etwas tun, um den Prozess zu beschleunigen?

Ja und Nein.

Sich ausreichend Zeit zu nehmen, um Liebeskummer zu überwinden, lohnt sich. Hört sich blöd an, ist aber so. Wer negative Gefühle ständig verdrängt und nicht verarbeitet, kommt in eine Art Verarbeitungsstau. Das merkt man daran, dass Kleinigkeiten einen aus der Ruhe bringen und man auf bestimmte Themen sehr empfindlich oder gereizt reagiert. Das Fass ist sozusagen gut gefüllt. Schon ein paar Tropfen reichen aus, um es zum Überlaufen zu bringen.

Wie ihr Trauer Raum schenken könnt, wo ihr Ablenkung finden oder wann ihr neu durchstarten könnt, habe ich euch schon einmal beschrieben. Jeder geht mit seinem Kummer, Belastungen oder Stress anders um. Bewusster Abschied ist nicht nur bei Liebeskummer etwas, was ich jedem ans Herz legen möchte. Ein Ritual, das in der psychologischen Praxis häufig Anwendung findet, ist das Abschiedsritual. Mit einer Trennung verliert man nicht nur eine enge Bezugsperson. Es platzen auch Träume und Zukunftsvisionen. Deshalb möchte ich euch heute das Abschiednehmen von unerfüllten Wünschen vorstellen.

  1. Schreibe die Wünsche, die mit deinem Ex-Partner in Verbindung stehen, auf. Eine gemeinsame Reise, Zusammenziehen, Heiraten, Kinder, gemeinsam Altwerden?
  2. Mache dir bewusst, welche gemeinsamen Ziele sich mit diesem Partner nie erfüllen werden und schreibe jeden dieser Wünsche auf einen eigenen Zettel.
  3. Überlege, welcher Ort geeignet wäre, um von diesen Wünschen Abschied zu nehmen. Hilft es dir, für jeden Wunsch symbolisch einen Stein ins Meer zu werfen? Einzelne Papierseiten zu verbrennen? Oder die kleinen Zettel in eine Kiste zu packen und irgendwo zu vergraben?
  4. Wähle einen geeigneten Zeitrahmen, um das Ritual durchzuführen.
  5. Nimm dir Zeit für dein Abschiedsritual. Ob allein, mit einer vertrauten Person oder einer Leidensgenossin.
  6. Sei stolz darauf, dass du für dich sorgst und dir die Gelegenheit schenkst, mit dieser Liebesgeschichte abzuschließen.